ST_Header0615_V3.jpg

Schulangst

Von Schulangst spricht man nach eingehender Überprüfung des Schülers z.B. durch einen Jugendpsychiater oder Jugendpsychologen. Das Symptom sich vor der Schule zu fürchten kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Zum einen kann die Ursache aus einer Teilleistungsschwäche herrühren, die sich aus einer Lese- Rechtschreibschwäche entwickelt hat und mit einer andauernden Über- oder Unterforderung einhergehen. Zum anderen kann es sein, dass der Schüler schlecht hört oder sieht. Es macht durchaus Sinn für das Kind die geeignete Schulform zu überdenken.

Wenn ein Kind permanent gemoppt wird, kann ein Neuanfang in einer anderen Schule Erleichterung bringen. Ich rate auf jeden Fall therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, weil das Kind sich möglicherweise selbst teilweise als "schwach" und "unfähig" erlebt und diese Emotion auch in einen neuen Lebensabschnitt mitnimmt. Das muss nicht sein.       

Liebe Eltern, Ihr Kind braucht SIE und Sie kriegen das mit ihrem Kind hin! – Meist, so erlebe ich es in meiner Praxs, anders als Sie denken. Lassen Sie sich beraten.